Guided Camping Tour Palmwag Concession Tag 3

22. März 2017

Nach dem Frühstück packten Brian und Magnus alles zusammen und wir starteten zu unserem nächsten Camp im Tal des Mudirib Rivers.

Die Landschaft veränderte sich sehr während des Fahrens, die Erhebungen bestehen jetzt aus schräggestelltem Sedimentgestein. Wir standen an einigen sehr beeindruckenden Aussichtspunkten mit 360° Sicht. Ein Rhino bekamen wir auch zu sehen.

Unser Campingplatz war gewissermaßen rundum von Hügeln eingeschlossen. Leider waren uns die vielen Fliegen, die seit Dienstag abend um uns herumschwirrten, gefolgt. Bei 42° C eine schnelle Brotzeit, Brian und Magnus begannen mit dem Campaufbau.

Nachdem es mit den Fliegen kombiniert mit der Hitze unerträglich wurde, fuhren wir in Richtung des Hoanib Riverbeds zu einem Wasserloch. Das Plantschen wurde aber ersatzlos gestrichen, da wir schon einige Kilometer davor in einen Sandsturm kamen.

Laut Brian hatte er so etwas hier noch nie erlebt und somit war dies eine Fahrt in einer anderen Dimension. Wären wir selbst gefahren, wären wir höchstwahrscheinlich umgedreht.

Einige Giraffen waren zu sehen, sonst ausser frechen Affen keine größeren Tiere. Also irgendwann wieder umgedreht und erst mal zum Duschen.

Brian stöberte mit Schwarzlicht kleinere Skorpione auf (es gibt in Namibia 2 größere Arten, deren Stiche gefährlich sind, diese waren nicht darunter).

Super leckeres Abendessen, am Feuer sitzen und den Regen hören, der ganz leise und aus einzelnen Wolken aufs Zelt prasselt. Dadurch kühlte es in der Nacht nicht ab, es wurde bis zum nächsten Morgen sehr schwül.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.