Fahrt Palmwag – Erongo Wilderness Lodge

24. März 2017

Als wir aufstanden, sahen wir Magnus und Brian bereits aus der Lodge herausfahren; wir frühstückten noch gemütlich und nahmen dann den ersten Teil unserer heutigen Fahrstrecke in Angriff. Zunächst fuhren wir bis Twyefelfontain und besichtigten dort das Damara Living Museum.

Noch nicht lange wieder im Auto, kamen wir an dem laufenden Rivier des Aba Huab an, dort standen einige Leute herum, teilweise auch im Wasser, ca. 75cm hoch und damit war die Frage, ob wir hier den Fluss durchqueren können, eindeutig zu verneinen. Es kam uns ein älter Mann in einer Trainingsanzugartigen Uniform, entgegen, der uns erklärte, dass man mit einem 4×4 ein Stückchen weiter den Fluss abwärts noch gut durchfahren könnte.

Er stieg bei uns ein, und leitete uns dynamisch durch den Fluss. Das vordere Nummernschild blieb dabei im Wasser, was wir aber erst viel später an diesem Nachmittag bei einer Fotopause entdeckten.

Wir machten einen Stop in Uis im Coffee & Cactus Cafe, was sich als lauschiges Plätzchen herausstellte. So kamen wir erst gegen 16:30 Uhr auf der Erongo Wilderness Lodge an, da wir nicht vorhatten, an dem Tag noch an irgendeinem Programm teilzunehmen, war das auch egal.

Die Erongo Wilderness Lodge bei Omaruru verfügt über luxuriöse Zelte mit riesigen Vordächern, einer Holzterasse ca. 25 m2 und einem Aussenbad, das einfach nur genial ist.

Die Zelte sind in die Felslandschaft eingenistet, die Anlage ist superschön, da hat sich jemand sehr viele Gedanken gemacht.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.