Wieder daheim

Wir sind wieder zuhause, der Alltag hat uns wieder.

Eine kleine Statistik kann aus den gespeicherten Navidaten gewonnen werden:

  • 22 Tage vor Ort, 4.3. bis 28.3. = 25 Tage, vom 5.3. bis 27.3. in Namibia
  • 3134km gefahren, bei 2440 Routenlänge. Da das Auto 5 Tage nicht genutzt wurde (Etendeka und Camping), bleiben so 17 Tage für 3134km oder 185 km am Tag
  • 16500m hoch und auch wieder runter
  • höchster Punkt 1926m auf der B6 zwischen Flughafen und Windhoek
  • tiefster Punkt 427m  beim queren des Upper-Huab-Rivers auf der C39
  • 2 Tage, 7 Stunden 27 Minuten am Steuer gesessen
  • 56 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit

Fahrzeug

  • Fahrzeug Toyota Fortuner 2,8l GD 4×4 Automatik
  • Verbrauch laut Display: 8,0 l/100km Diesel
  • kein Platten, nur ein Nummernschild im Abu-Huab verloren

Flug

  • Swiss und South African

Tiersichtungen

  • Elefanten: 4 (Hoanib)
  • Nashörner: 4
  • Löwen: 0
  • Leoparden: 0 frei lebenden, 1 mit Halsband, ein im „Käfig“ (Okonjima)
  • Geparden: 7, 1 freilebender (Etosha, gesehen von Onguma aus), 3 mit Halsband, 3 im „Käfig“ (Okonjima)
  • Kudu: keines aus der Nähe
  • Eland: 0
  • Hyäne: 0
  • Springböcke: Tausende
  • Zebras: Hunderte
  • Impala: Hunderte
  • Vögel: sehe, sehr viele, darunter mindestens 6 Erstsichtungen (also so, dass wir es bemerkt haben, dass dieser Vogel nicht bei uns auf der Kamera ist):
    African Paradise Flycatcher
    28 EOS 80D_2017_03_25_2255
    European Bee-eater
    39 EOS 80D_2017_03_09_1221
    Long-tailed Paradise Whydah
    16 EOS 80D_2017_03_07_0790
    Pin-tailed Whydah
    20 EOS 80D_2017_03_08_0998
    Rosy-faced Lovebird
    26 EOS 80D_2017_03_25_2228
    Swallow-tailed Bee-eater

     

  • Kommentare: 8, von zwei Lesern.

Danke fürs Mitlesen.

Dieser Blog bleibt nun für alle weiteren Reisen aktiv. Keine neue URL für jede Reise mehr, einfach ReiseBlog.die-Gaydes.de

Liebe Grüße

Katja und Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.