Wieder Daheim

Wie aus den 360 Grad Panoramen zu sehen ist, sind wir wieder zu Hause. Die Reise war nicht sehr lange, aber sehr schön und interessant und wir sind müde aber gesund und munter am Dienstag Morgen um 10 Uhr in Stuttgart gelandet.

Wonderview

Ein bisschen Statistik:

Gefahren sind wir 2315km nach Navi (2312km plus 3km am Anfang, als das Navi noch nicht wusste wo es ist) mit einem Nissan X-Trail. Wohl mit 2,0l 106kW, zumindest hat er wie ein kleiner 4-Zylinder gejault beim Beschleunigen.

Spritverbrauch 7,55l/100km (8,3l verbraucht das Auto laut cars.co.za). Gesamt getankt 175,5l, Kosten dafür 181,15€

Maut auf der N1, N4 und R21: 317,39 ZAR ungefähr 21,5€

Laut Navi waren es 2312km (plus ein paar am Anfang, als das Navi noch nicht genug Satelliten hatte) 2340km laut Avis

Insgesamt waren wir etwas über 15 Tage im Land, und davon 1 Tag und 16h fahrend mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 57,4km/h.

Eine Höhendifferenz von ca. 20km hoch und wieder runter haben wir hinter uns gebracht, der höchste Punkt, der Log Tom Pass kurz vor Sabie, 2141m über Meer, der Tiefste, das Pafuri Camp, 202m über Meer.

Es wird noch ein paar Panoramen geben, die werden so veröffentlicht, wie sie fertig werden, da sich einige ein wenig widerspenstig darstellen…

Wir danken allen treuen Abonnenten, Lesern und Kommentarschreibern fürs dabei sein.

Bis zum nächsten Mal, wenn es nach Namibia und in Kgalagadi Transfrontier Park, kurz KTP, geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.