Von Barcaldine Castle nach Arrochar

16.07.2019

Da die Strecke wieder einmal nicht allzu lange war, haben wir uns überlegt, dass wir zuerst in Oban die Destillerie aufsuchen, um etwas flüssige Reisemitbringsel einzukaufen. Der Whisky aus Oban ist recht mild, und im Geschenkset ist ein 18 Jahre alter dabei, der dürfte richtig mild sein.

Oban bei Ebbe

Danach sind wir in den Benmore Botanic Garden gefahren, der Teil des Royal Botanic Garden Edinburgh ist. Auf dem Weg dorthin hin sind wir an Seen mit Schlössern vorbei gekommen.

Kilchurn Castle

Am Garten angekommen, haben wir zuerst im Cafe DRAUSSEN einen kleinen Snack zu uns genommen, bevor wir den Garten besichtigt haben. Die Zeit haben die Wolken genutzt, dichter zu werden.

Zuerst haben wir einen Birdhide entdeckt, bei dem echt was los war. Ein Vögelchen ähnlich unseren Buchfinken war in Massen da, zwischendurch auch Kohl- und Blaumeisen.

Benmore Botanic Garden
Benmore Botanic Garden

Die beste Show bot aber ein rotes Eichhörnchen – Red Squirrel – an einem mit Erdnüssen gefüllten Metallfeeder. Die Bilder sprechen für die Akrobatik des kleinen Hörnchens.

Red Squirrel im Benmore Botanic Garden
Red Squirrel im Benmore Botanic Garden

Danach ging es durch den Garten, der eher ein Arboretum ist.

Pond im Benmore Botanic Garden
Redwoodallee 160 Jahere alt, 49 Bäume von 50 leben noch
Fingerhut im Benmore Botanic Garden

Am Abend kamen wir in Arrochnar im Ashfield House an. Hier hat uns das kleinste Zimer mit dem winzigsten Bad der Reise erwartet. Die Gastgeberin ist Amerikanerin.

Abendessen gab es in einem örtlichen Hotel im zugehörigen Pub, etwa 1,5 km von unserer Unterkunft. Ein schöner Spaziergang am Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.