Alte Kalköfen Lodge – Teil 1

Veröffentlicht am: 4. Okt 2014 @ 12:53

Von der Bagatelle Lodge haben wir noch einen jungen Angestellten mit nach Mariental mitgenommen. Den Halt haben wir genutzt, um uns ein Lunchpaket zu kaufen und das Auto zu tanken. Es scheint, dass es mit den üblichen 10l/100km auskommt. Da es eine ziemliche Strecke war, haben wir die Hauptstraße und nicht die Nebenstrecke genommen. Die B1 mag zwar sehr wichtig sein, ist zum Fahren aber sehr langweilig. Links und rechts in großer Entfernung Berge, ansonsten nur flach und karg.

Bei Keetmanshoop haben wir den geschützen Köcherbaumwald (ca. 250 Bäume) besichtigt. Er ist morgens und abends am schönsten, aber man kann auch am hellen Nachmittag diese einmalige Ansammlung besichtigen. Anschließend sind wir zur Alten Kalköfen Lodge gefahren. Wir haben den sehr erfrischenden Pool genossen und anschließend ein sehr guten Menü zum Abendessen auf der Veranda serviert bekommen. Am Abend haben wir noch von unserem Chalet aus das Treiben am beleuchteten Wasserloch beobachtet.

Gefahren 400km

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.