River Crossing Lodge

Veröffentlicht am: 24. Okt 2014 @ 19:12

24. Oktober

Nachdem wir heute in Okonjima erst mit der Sonne aufgestanden sind, konnten wir die Panoramascheibe voll genießen. Warzenschweine, Steinbock, Oryx und Red Hartebeast gaben sich die Ehre. Da könnte man noch länger bleiben, wenn jemand die Miniskorpione vor die Tür setzt, bevor die groß und stark werden. Nach einem guten Frühstück ging es los. Die Fahrt war nichts besonderes, der Verkehr nahm ständig zu und nach 3,5 Wochen Busch muss man sich daran erst wieder gewöhnen. Am Nachmittag haben wir die Maruera Mall unsicher gemacht und zum letzten Mal getankt. Laut unserer Auswertung hat der Toyota Fortuner 3,0l Diesel Automatik im Schnitt 9,06l/100km über etwas mehr als 4600km verbraucht. Nicht schlecht für diese Schrankwand.

In der Lodge wurde uns angeboten, das Auto zu waschen, was wir dankend angenommen haben. Hauptsache Avis bekommt kein Geld dafür.

2 Gedanken zu „River Crossing Lodge

  • 25. Oktober 2014 um 15:08
    Permalink

    Hallo Monika und Robert,
    Vielen Dank für das Lob. Euch auch Dank für die Moderation des Blogs.
    Gruß aus Johannesburg
    Katja und Andreas

    Antwort
  • 25. Oktober 2014 um 10:21
    Permalink

    Hallo Ihr Hübschen,
    die Sache mit dem Urlaubsblog Namibia ist wirklich eine tolle Idee. Dazu noch die Klasse-Fotos Marke Gayde – einfach genial. Kommt wohlbehalten zurück.
    Grüsse aus Pirmasens

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.