Lewis guided tour – wet version

04.07.2019

Heute war ein Tag, mit einer ganztägigen geführten Tour durch Lewis. Chris, unser Guide, holte uns gegen 9 Uhr 15 im strömenden Regen ab. Das Thermometer zeigte 13 Grad. Es sollten noch 15 Grad werden.

Zuerst ging es zu einem sogenannten Blackhouse, das ist eine nordische Hausform, die bis in die 50er/60er des 20. Jahrhundert bewohnt waren. Es gab zwei Hauptformen, bis vor etwa 100 Jahre ohne Kamin, danach mit…

Hintereingang (wegen des Wetters) ist kleiner als die Haustüre. Arnol Blackhouse
Vorratsraum
Torffeuer ohne Kamin….

Danach ging es zu einem sogenannten Broch, einem ca. 2000 Jahre alten Turm. Leider haben Touristen dem Gebäude so zugesetzt, dass es gesperrt wurde.

Weiter ging es zu den Callanish Standing Stones. Auch hier regnete es, diesmal waagrecht. Obwoh wir danach tropfnass waren, die Linse hat keine nennenswerten Tropfen abbekommen.

Callanish Standing Stones
Callanish Standing Stones

Wir haben noch einige schöne Strände angeschaut, bei schönem Wetter kann man es hier sicher aushalten und weniger als am Mittelmeer ist auch los.

Strand von Bostadh auf der Insel Great Bernera
Zwei recht nasse Golden Eagle

Gegen 17 Uhr kamen wir zurück, es regnete immer noch. Zum Abendessen hat der Regen endlich aufgehört, mal sehen, was das Wetter morgen macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.